Sildenafil Professional - Viagra 50mg tabletten

Sildenafil Professional – mit dem Generika Geld sparen

Bereits Anfang der 90er Jahre wurde der Wirkstoff Sildenafil entdeckt. Geforscht wurde nach einem Medikament für Herzbeschwerden. In den ersten Versuchsreihen stellte sich heraus, dass Sildenafil zu häufigen Erektionen führt, sich als Herzmedikament jedoch auch deswegen weniger eignet. Pfizer hat sich die Rechte gesichert und ab 1998 bereits weit über 25 Milliarden US Dollar umgesetzt, derzeit sind es rund zwei Milliarden US Dollar im Jahr. Bereits im Sommer 2013 liefen die Patentrechte in vielen Ländern aus, wodurch viele Konkurrenten Generika zu weit besseren Preisen auf den Markt drücken.

Cipla bietet Sildenafil Professional zu sehr günstigen Preisen, wobei der originale Wirkstoff eingesetzt wird.

Es werden 100 mg Tabletten geboten, die als Höchstdosis pro Tag bei einem gesunden Mann gelten sollten. Bei vielen Männern wirken auch 25 oder 50 mg genügend. Da 100 mg Tabletten auf die Wirkstoffmenge meist deutlich günstiger sind, macht es Sinn, 100 mg Tabletten zu erwerben und bei Bedarf zu teilen. Bei trockener Lagerung und zeitnaher Verwendung werden die Wirkstoffe nicht alt.

In Deutschland kann dieses Präparat gegen Erektionsstörungen gegen Vorlage eines Rezepts in jeder Apotheke erworben werden oder im Internet bestellt werden.

Wie wirksam ist Sildenafil?

In den meisten Fällen wird Sildenafil die Erektion vom Mann verbessern. Diese stellt sich erst bei Erregung ein. Es gibt jedoch Männer, die organisch oder psychisch nicht zur Erektion fähig sind oder die schlichtweg auf die Wirkstoffgruppe der PDE 5 Hemmer nicht reagieren.

Wenn in Versuchsreihen bis zu 90% der Männer bessere und längere Erektionen feststellen konnten, lohnt sich der Versuch in jedem Fall. Sildenafil kann nicht allein eingesetzt werden, wenn der Mann häufig oder immer einen „Hänger“ hat, PDE 5 Hemmer können auch dann eingesetzt werden, wenn die Erektion kurzweilig und nicht hart genug ist. Sildenafil soll rund eine Stunde vor dem geplanten Beischlaf eingenommen werden und ermöglicht dann für rund fünf Stunden eine Erektion. Da diese sich nur bei Erregung einstellen wird oder als Nebenwirkung in Form einer Dauererektion, sollte der Mann sich normal bewegen können.

Mögliche Nebenwirkungen durch Sildenafil

  • Kopfschmerzen
  • Rötung vom Gesicht
  • Magenbeschwerden
  • Höhere Lichtempfindlichkeit
  • Rhinitis
  • Schwindel
  • Schmerzen im Rücken und/oder Muskeln
  • Dauererektion

Wieso wirkt Sildenafil?

Sildenafil-Molekül

Biochemische Abläufe sind meist sehr komplex und ein Medikament wirkt häufig über drei Ecken. Somit wirkt Sildenafil als PDE 5 Hemmer und verhindert die Bildung von Phosphodiesterase V. Dieses würde ansonsten cGMP abbauen. Wird es weniger intensiv abgebaut und tritt somit in höherer Dosis auf, wird es entscheidende Muskeln entspannen. Diese befinden sich am Penis und regeln die Möglichkeit der Blutzufuhr in diesen. Mit entspannten Muskeln kann Blut in die Schwellkörper strömen.

Dieses passiert jedoch nur dann, wenn der Mann zudem erregt wird. Da er in der Regel erst dann erregt wird, wenn es zur Sache gehen soll, kann er sich auch unter der Wirkung von Sildenafil z.B. in der Bar aufhalten. Immerhin muss nach der Einnahme noch eine Stunde auf die Wirkung gewartet werden.

Sildenafil kann nur bei einem Mann wirken, der nicht gegen den Wirkstoff resistent ist, der organisch zur Erektion fähig ist und der auf Erregungen anspricht.

Wann Sildenafil nicht oder nur mit Vorsicht eingenommen werden darf

  • Erkrankungen im Herz-Kreislauf Bereich
  • Medikamenteneinahme, z.B. Ketonconazol, Cimetidin oder Itraconazol
  • eber- und/oder Nierenschäden
  • Schmerzende Erektionsprobleme

Sildenafil Professional: Erst vorsichtig testen!

Wer den Wirkstoff Sildenafil noch nicht kennt, sollte Sildenafil Professional besonders vorsichtig testen. Vorab sollte erst ein Arzt das Rezept ausstellen. Dieses wird er nur machen, wenn er der Meinung ist, es vertreten zu können.

Somit wird der Mediziner die gesundheitliche Ausgangssituation unter Berücksichtigung anderer verwendeter Medikamente betrachten. Auch wenn einem ein Freund die Sildenafil Professional Tablette einfach so geben würde, sollte zuerst ein Arzt darüber aufklären, ob und in welcher Dosis und Regelmäßigkeit dieser Wirkstoff eingenommen werden darf. Auch dann sollte erst eine geringe Dosis an einem ruhigen Abend erprobt werden.

Würde man zu Nebenwirkungen neigen, dann würden diese wesentlich milder als bei hoher Dosis eintreten. Wird Sildenafil Professional gut vertragen, kann eine höhere Dosis erprobt werden, wobei die durch den Arzt mitgeteilte Höchstdosis nie überschritten werden darf. Wer die Wirkung einmal kennt und einschätzen kann, der kann immer ein paar Tabletten mitführen, um für jede Situation gewappnet zu sein.

Sind Generika schlechter?

Sildenafil Professional ist ein Generika von Sildenafil, welches durch Pfizer als Viagra vermarktet wird. Ein Generika ist der identische Wirkstoff, der entweder unter Gebühren an den Rechteinhaber oder nach dem Ablauf der Patentrechte durch Konkurrenten vermarktet wird.

Einige Generika setzen dem eigentlichen Wirkstoff noch andere Stoffe zu, welche dann unter der Wirkstoffliste vermerkt werden. In der Regel ist ein Generika jedoch identisch zum Originalprodukt.

Anbieter von Generika-Medikamenten wollen über günstigere Preise verkaufen. In der Regel wird der Originalanbieter die Preise weiter oben halten, da er über seinen Namen verkauften kann. Generika sind somit nicht schlechter und sollte ein Generika nicht gut vertragen werden, kann immer noch ein anderes probiert werden. Sildenafil Professional ist in jedem Fall eine günstige Alternative für alle Männer, die mit dem Wirkstoff Sildenafil bereits gute Erfahrungen gemacht haben oder PDE 5 Hemmer testen wollen.

Zur Sicherheit sollte für die erste Bestellung oder bei der Bestellung beim neuen Anbieter immer erst eine kleine Einheit erworben werden. Nachbestellen geht immer noch, sowie mit großen Packungseinheiten gutes Geld gespart werden kann. Wenn bereits 25 oder 50 mg genügen, sollten die 100 mg Tabletten geteilt werden. Somit wird Geld gespart und die Organe werden weniger belastet. Wirkliche Probleme treten praktisch immer nur bei Männern auf, die Sildenafil gar nicht nehmen dürfen und kein Rezept haben oder sich zu hoch dosieren. Ansonsten ist der Umgang mit diesem Wirkstoff recht sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.